Schlagwort: Roman

Maschinen wie ich von IAN McEWAN

In Ian McEwans neuem Roman MASCHINEN WIE ICH greift der britische Autor, der zu den erfolgreichsten Gegenwartsautoren zählt, das Thema der Künstlichen Intelligenz auf. Ich habe das lange Pfingstwochenende genutzt und es mir mit dem Buch gemütlich gemacht. Statt eines Hauses auf der anderen Seite…

Die allertraurigste Geschichte von Ford Madox Ford

DIE ALLERTRAURIGSTE GESCHICHTE,  jenes Buch, das Ford Madox Ford an seinem 40. Geburtstag niederschrieb, „um zu zeigen, was er konnte“, erreichte mich im Herbst des letztes Jahres. Ford Madox Ford erfuhr, so Julian Barnes in seinem Nachwort, zeitlebens nicht die Würdigung, die sein literarisches Schaffen…

Kriegslicht von Michael Ondaatje

„Kriegslicht“ von Michael Ondaatje gehört zu den besten Büchern, die ich in diesem Jahr gelesen habe. Vielleicht sogar zu den besten Büchern, die ich je gelesen habe. Über die Story – auch wenn sie grandios ist – möchte ich nicht zu viel verraten, denn diesen…

Heilige und andere Tote von Jess Kidd

„Heilige und andere Tote“ von Jess Kidd. Ausgelesen (und auf Instagram in aller Kürze vorgestellt) bereits im August, bei DuMont erschienen bereits im September und nun also besprochen im November. November? Die Zeit rast, der Dezember steht vor der Tür und „Heilige und andere Tote“ von…

Lästige Liebe von Elena Ferrante

„Lästige Liebe“, ein Buch, das ich, kaum hatte ich es mit einem Seufzer der Erleichterung zugeschlagen, noch einmal von vorne lesen wollte. Elena Ferrantes Debütroman ist ein schweres, ein hartes Buch. Ein Buch, das den Leser zu erschüttern vermag. Ferrante erzählt darin eine Geschichte von…